Jankó, Paul von, Mathematiker, Musiker und Erfinder (1856-1919). Eigenh. Postkarte mit U.

Ort unleserlich, 31. V. [1887].

1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.

 120.00

An Marie Katholicky in Brünn: "Verzeihen Sie, daß ich noch immer nicht dazugekommen bin Ihre frdl. Sendung zu erledigen. Ich fahre übermorgen nach Totis u. werde dann bestimmt mehr Zeit haben [...]".

Paul von Jankó studierte u. a. bei Anton Bruckner in Wien und bei Heinrich Ehrlich in Berlin, belegte daneben Kurse an der Universität Berlin in Mathematik und meldete 1883 die Jankó-Klaviatur zum Patent an. Nach Jahren der Vortragstätigkeit zur Popularisierung der von ihm erfundenen Klaviaturform finanziell ausgeblutet, nahm er eine Stelle als Beamter in Wien an und wurde 1892 in die Außenstelle der Tabakregie im Osmanischen Reich versetzt, wo er 1904 zum Sektionschef aufstieg und später die osmanische Staatsbürgerschaft annahm. Nach mehreren wenig erfolgreichen Erfindungen zur Photographie und zur Zahlen-Stenografie erarbeitete einen Vorschlag zur Reform der türkischen Schrift, nahm sich aber 1919 schlußends das Leben.

Stock Code: BN#35116 Tag: