Schubert, Gotthilf Heinrich, Arzt und Naturforscher (1780-1860). Eigenh. Grußwort mit U. ("ein armer Pilgrim") und Paraphe.

Wohl München, 5. IX. 1836.

1 S. Qu.-8vo.

 350.00

"Seinen theuren Freund, den Herrn Domdechanten von Oettl bittet um ein unsichtbares Geleite zu seiner Reise durch sein stummes, kräftiges [...] Gebet | ein armer Pilgrim | Ich bitte auch den lieben, hochverehrten Herrn Oberhofprediger Hauber von mir noch mit Verehrung zu begrüßen [...]".

Schubert brach wenig später zu einer bis ins Folgejahr dauernden Expeditionsreise nach Palästina auf, "wo zoologisches und botanisches Material gesammelt wurde. Dabei stellte Michael Pius Erdl, der Schubert begleitete[,] durch umfangreiche Barometermessungen fest, dass das Jordantal abfallend bis zum Toten Meer weit unter dem Niveau des Mittelmeeres liegt" (Wikipedia).

Der erwähnte Domdechant Oettl ist Georg von Oettl, der einstige Erzieher Prinz Ottos und spätere Bischof von Eichstätt.

Stock Code: BN#40397 Tag: