Seckendorff, Veit Ludwig von, Gelehrter und Staatsmann (1626-1692). Eigenh. Brief mit U.

O. O., 28. II. 1687.

1¼ SS. Folio (ca. 192:327 mm). Mit eh. Adresse verso.

 1,500.00

An den Leipziger Professor für Moral und Politik Otto Mencke (1644-1707), dem er eine aufgrund ihrer Länge für seine Zwecke unbrauchbare Schrift mit der Bemerkung retourniert, dass ihm der darin vorgenommene Vergleich der Schriften des Arnold von Brescia (1090-1155) über Gnade und Vorherbestimmung mit den Lehren der Calvinisten, Lutheraner und Semipelagianer gewagt erscheine: "Remitto [...] libellum Amstelodamensem, quo ob magnam prolixitatem uti non potui. Video etiam autorem paulatim à promissa indifferentia desciscere, cum in suis ipsis excerptis ex Arnaldo, hypothesii eis de gratia et praedestinatione cum Calviniana, Lutheranorum et cum Semipelagiana audaciter comparat [...]".

Weiters über seinen Aufenthalt bei Herzog Friedrich I. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1646-91) und mit der Bitte, ihm den ersten Band der "Geschichte der Reformation in England" von Gilbert Burnet (1643-1715), den er sich nur unvollständig ausleihen konnte, mit einer Preisangabe zuzuschicken: "Fui super Altenburgi apud Ser. Fridericum Ducem [...] Desidereo idem Primus Burneti histor. reform. Angl. Gallice versam si g. aut ex[em]pla utriusque partis quae habeo [...] commodata, vendere et pretium indicare velles, statim hoc solverem [...]".

Etwas braunfleckig und mit kleinen Randläsuren.

Stock Code: BN#41892 Tags: ,