Nestroy, Johann, Dichter und Schauspieler (1801-1862). Eigenh. Brief mit U.

Wien, 10. III. o. J. [nach 1850].

2½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. adr. Kuvert und rotem monogrammiertem Lacksiegel.

 4,500.00

An den Grazer Schauspieler und Theaterdirektor Karl Remmark (1802-1886): "So brillant es mir mit meinem Gastspiel gieng, so übel ergieng es mir in meinem Häuslichen. Krankheit über Krankheit in meiner Familie bis zur Stunde. Morgen darf die Frau zum erstenmahle nach beynahe fünfwöchentlichem Krankenlager auf eine Stunde das Bett verlassen, Mittwoch darf sie eine Stunde ausfahren, und somit ist kein Zweifel, daß Sie bis zum Samstag pe[r] Schnellzug nach Gratz wird reisen können. Mittwoch Abends wird unsere Zofe vorausgesendet, um in unserer Wohnung das Nöthige zu ordnen. Ich selbst reise - (um Alles zu inspicieren, und ein Paar Kisten, welche ankommen werden, in Empfang zu nehmen) - Mittwoch den 12ten März mit dem Frühzug nach Gratz, komme gegen Abend an, und ersuche Dich deßhalb, in erprobter Freundschaft, mir im Hotel 'Erzherzog Johann' ein Zimmer zu bestellen, 1ster Stock, vorne hinaus[,] bey meiner Ankunft gehörig geputzt, mit einem Wort, Alles eines so hohen Gastes würdig [...]".

Das Kuvert mit ausgeschnittener Briefmarke.

Stock Code: BN#42111 Tag: