Baumeister, Bernhard, Schauspieler (1828-1917). Kabinettphotographie mit eigenh. Widmung und U. verso.

Prag, Juli 1883.

17:11 cm.

 140.00

Die schöne, den großen Schauspieler in ganzfigürlicher Darstellung abbildende Photographie aus dem Hause Müller jun, Wien, zeigt den aus Posen stammenden Schauspieler im Kostüm einer seiner größten Rollen, des Richters von Zalamea in Calderons gleichnamigem Stück. (Ein von J. Fust geschaffenes Ölgemälde, das Baumeister in nämlicher Rolle zeigt, ist in der Ehrengalerie des Wiener Burgtheaters zu sehen).

Bernhard Baumeister, von Heinrich Laube nach Wien geholt, war 65 Jahre lang Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. "'Sein Stil', sagt Jakob Minor, 'ist der echte, alte Burgtheaterstil, in einer starken und liebenswürdigen Individualität verkörpert'. 'Wo Bernhard Baumeister steht, da steht für die Kunst ein Wegweiser von den Künsten zurück zur Natur', formuliert Wilbrandt" (zit. n. Haeusserman, Das Wiener Burgtheater, Wien u. a., Molden, 1975, S. 61). Am Ende seiner langen Laufbahn angekommen, konnte der gleichermaßen als Regisseur gefragte Schauspieler auf 6299 Auftritte in 494 Rollen zurückblicken (vgl. Czeike I, 284).

Beiliegend Joseph Weyls (1821-1895) gedr. Poem 'Der Freiwillige', das, wie am Titel vermerkt, "[g]elegentlich der am 21. Mai l. J. von der Künstler-Gesellschaft Hesperus für die Wiener Freiwilligen veranstalteten Soiree verfaßt" und von B. Baumeister daselbst vorgetragen wurde. (Wien, Grund, o.J. 4 SS. auf Doppelblatt. 8vo.). Zum Autor vgl. Kosch IV, 3327.

Weiters beiliegend eine gedr. Reproduktion des o. g. Gemäldes (15:11 cm (Bildausschnitt) auf 26,5:18,3 cm).

Stock Code: BN#4604 Tag: