Pauli, Gustav, Schriftsteller, Kunsthistoriker und Museumsdirektor (1866-1938). 3 eigenh. Briefe mit U.

Dresden, 1874.

Zusammen 4½ SS. auf 5 Bll. 8vo.

 150.00

An einen namentlich nicht genannten Verleger, dem er ein "Reisetagebuch für Ihre Monatshefte" anbietet, "das ich hier aus meinen Briefen in die Heimath zusammengestellt habe" (17. III. 1874), woraus jedoch nichts geworden sein dürfte: "Nicht abgeschreckt durch den ersten mißlungenen Versuch, mich in die Spalten Ihrer 'Monatshefte' zu drängen, erlaube ich mir heute folgende Anfrage. Ist Ihnen mit einem 'Ritte durch die Klöster des Athos' gedient? Ich habe im vergangenen Frühjahr von Saloniki aus denselben unternommen, habe die ganze Halbinsel von Kloster zu Kloster durchreist und zu einer Zeit, in der dieses kleine Paradies seine Reize voll entfaltete. Nach S[aloniki] zurückgekehrt, habe ich den selten betretenen Weg durch Bulgarien nd Serbien nach Belgrad genommen [...]".

Stock Code: BN#47464 Tag: