Rinmann, Sven. Versuch einer Geschichte des Eisens mit Anwendung für Gewerbe und Handwerker. Aus dem Schwedischen übersetzt.

Berlin, Haude und Spener, 1785.

2 Bde. XVI, 512 SS. (8), 456, (38) SS. Mit 2 gefalt. Kupfertafeln. Zeitgenöss. Interimspappbände mit hs. Rückentitel. 8vo.

 4,500.00

Erste deutsche Ausgabe des erstmals 1782 in Stockholm erschienenen Werks, eines der maßgeblichen metallurgischen Kompendien des vorindustriellen Zeitalters. Der Bergbauexperte, Mineraloge und Chemiker Rinman (1720-92) gilt als "Vater der schwedischen Eisenindustrie" und war lange Jahre als Direktor mehrerer Bergwerke und Eisenhütten tätig; er hatte großen Einfluss auf die Entwicklung der schwedischen Stahlproduktion. Die Übersetzung stammt von dem vor allem durch seine Berichte über seine Reisen in Russland bekannten Apotheker und Chemiker Johann Gottlieb Georgi (1729-1802).

Die Tafeln zeigen die Verfertigung eines Stahlmagneten sowie das Gerben des Roh- und Messerstahls. Einbände berieben und bestoßen; innen etwas gebräunt bzw. stockfleckig. Aus der Bibliothek des Schlosses Pfannberg in der Steiermark mit Stempel des österreichischen Industriellen Franz Freiherr Mayr v. Melnhof (1810-89, Eigentümer des Eisenwerks in Donawitz und Errichter der Gussstahlfabrik in Kapfenberg) am Spiegel und Titelblatt.

Poggendorff II, 646. Ronalds 431. Engelmann (Bibl. mech.-techn.) 306. ADB VIII, 713. NDB VI, 242f.

Stock Code: BN#47858 Tags: , ,