[Hessen] - Specht von Bubenheim, Heinrich. Verkaufsbrief (Urkunde ohne Unterschrift).

Ostheim (bei Butzbach?), 12. II. 1454.

Deutsche Handschrift (Tinte) auf Pergament (335 x 248 mm, bei eingefalteter Plica). Siegel fehlen.

 1,500.00

Verkaufsbrief im Namen der Eheleute Heinrich und Katherina Specht von Bubenheim über einige in der Ostheimer Termenei gelegene Huben Land mitsamt Korn, Gans und Huhn an die Eheleute Emmerich und Geriß von Hohenweisel: "Ich Heinrich Specht von Bobenheim, unde Katherin sin eliche hüsfrauw, bekennen vor uns unde alle unsere erben in diesem uffenbriefe das wir eindrechtlich unde mit güdem vorbedachtem mude eins erpplichen und ewigen verkauffs recht unde reddeliche verkaufft han und verkeuffen unwitderrufflich in crafft diess briefis dem besten Emmeriche von Hoenwißel, Geriß siner elichen hüsfrauwen unde iren erben, mitnamen zelbare hübe landis mit iren wiesen die darzcu gehoren, in Ostheymer termeny gelegen, die da fry eigen unde rittergüt sin, solicher hübe eyne dan Winterßheincz bißhere ingehabt hait unde ist ein gedeilcz von der von Hoenwißel gut. Die ander hübe, die dann Kamphenne bißhere ingehabt hait unde ist inzcyden Heinrich Kobels gewest. So han wir ine auch verkaufft ein ewig malder korns uff frauwe Helwigen Anne ire swester, der von Heiger, unde der chorheren von Wetzlar hoeff daselbs zu Ostheim gelegen by der Kirchen. Darzu han wir ine verkaufft ein ewig achtel korns ein gans unde ein hun uff den guden auch daselbis zu Ostheim gelegen, da dann her Egkart von Elkerhusen ritter, Petzen Elfe, unde Wilderich teil ane han umb ein somme gelts die sie uns ye gyfft diess briefis gütlich gegeben unde woil bezcalt han unde sagen sie der auch qwudt ledig unde loiß in diesem uffenbriefe. Unde wir obgenante eliche Heinrich unde Katherine verzcyhen auch uff soliche zelbare hube landis korn, ganß unde hun obgerurt lüterlich gentzlich, unde zümale zü ewigen tagen vor uns unde alle unsere erben unde enbehalden wir, oder unser erben, noch imands von unßn wegen keinerlei recht forderunge oder ansprach me darane in dhemwyse geistlich oder wutlich unde setzen uns unde unsere erben daruß unde die genanten elüde Emmeriche unde Geriß unde ire erben darinne als rechte ewige ware besitzere. Wir han auch darzu die obgenanten elüde Emmeriche unde Geriß unde ire erben hebendig unde sicher in die zelbare hübe landis korn ganß unde hun obgerürt vor schultheißen und scheffen gefast und setzen in crafft diess briefis mit des gerichtis recht unde gewonheit zu Ostheim, mitnamen vor Hartchin unde Henne yden schultheißen zu disserzyt zu Ostheim, unde Cleßchin Bender, Wigelnhenne, Lotzen, Contzchin, Dilnbergers Henchin, Peder Fedeler uff der Bache, Bremen Henne, unde Peter Hertchins son, scheffen daselbs. Deß zu eime vesten urkünde han ich Heinrich obgenant my eigen ingeß, vor mich Katherinen myne hüsfrauwen unde alle unsere erben ane dissen brieff gehangen unde zü merer sicherheide han ich Katherine egenant gebeten den vesten Philipps von Ryffenberg, Marsilius seligen son zu Kirpperg wonhafftig, das er sin ingeß vor mich auch herane gehangen hait, des ich Philipps egenant bekennen umb der vorgenanten Katherinen bete willen also versiegelt han. So han wir obgenante scheffen auch gebeten, den erbarn man Henne yden schültheißen obgerurt, das er sin ingeß vor uns zü erkentnisse hane gehangen hait, des ich Henne egenant bekennen umb der genanten scheffen bede wilen also versiegelt han [...]".

Gefaltet.

Stock Code: BN#50766 Tag: