Langer Brief über Jakob Michael Reinhold Lenz

Gruppe, Otto Friedrich, Philosoph, Altphilologe und Publizist (1804-1876). Eigenh. Brief mit U.

Berlin, 24. V. 1861.

2¾ SS. auf Doppelblatt. 4to.

 220.00

An einen "Herrn Rath": "Noch schulde ich Ihnen meinen Dank für Ihre freundliche Zuschrift und für die schönen Sachen, welche Sie die Güte gehabt haben mir mitzutheilen [...] Nun habe ich mich aber in den letzten Wochen noch viel angelegentlicher mit Ihnen beschäftigt, nämlich mit Ihrem trefflichen Lenzbüchlein. Ich schreibe seit dem Jahr 1852 an einer ausführlichen Geschichte der deutschen Poesie in den drei letzten Jahrhunderten und bin jetzt im dritten Bande ziemlich weit in Goethe hinein gekommen. Da sah ich die Nothwendigkeit auf Lenz, der mich seit lange anzieht, näher Rücksicht zu nehmen, und studirte zunächst seine Werke. Ich sah bald aus der Betrachtung der Gedichte, daß Stöbers [d. i. der Schriftsteller Daniel August Ehrenfried Stöber] Meinung, alles auf Friederike [d. i. Friederike Brion, kurzzeitig die Geliebte Goethes] zu beziehen, nicht die richtige sein könne, sondern daß eine spätere Liebe zu einer unbekannten Dame von ganz andrer Art anzunehmen sei. Wie sehr war ich nun überrascht, als ich [...] aus Ihren Lavaterbriefen auf die Waldner [d. i. Henriette von Oberkirch, geb. Waldner von Freundstein] geführt wurde; alles was ich als Hypothese hatte, war nun Thatsache [...] Ich nahm nun [...] die Feder sogleich in die Hand, und so erwuchs bald ein Manuscript, das schon zu umfangreich ist, um es dem genannten größeren Werk einzuverleiben. Ich werde es also wohl einzeln drucken lassen, um so mehr, da jetzt das Interesse für Lenz vorhanden ist, dort aber der Abschnitt erst in den dritten Band käme, also wohl noch lange liegen bleiben müßte [...] Dann würde mir sehr erwünscht sein, auch etwas Näheres über Lenzens handschriftlichen Nachlaß zu erfahren [...]".

Gruppes Werk "Leben und Werke deutscher Dichter: Geschichte der deutschen Poesie in den drei letzten Jahrhunderten" erschien 1864-70 bei Friedrich Bruckmann in München in 5 Bänden.