Abschiebung von Ausländern

[Polizei]. Verzeichniß der aus den k. k. Staaten im Laufe dieses Jahres abgeschafften Fremden.

Wien, 1837.

Ca. 395 x 245 mm. 16 SS. Ungebundene Bögen.

 1,800.00

Aufgeführt werden 207 Personen mit Namen und der Rubrik "Nähere Bezeichnung des Abgeschafften", in der Beruf, Herkunft, Alter, Religion, Familienstand, Aussehen sowie Angaben zum Lebenswandel bzw. Ausweisungsgründe angeführt werden. Meist wurden die Fremden wegen Straffälligkeit, Bettelns, Vagabundierens, "Passlosigkeit" oder "liederlichen Wandels", in einem Fall auch wegen Hochverrats ausgewiesen. Unter den Ausgewiesenen (Bessaraber, Russen, Polen, Italiener, Schweizer und Deutsche) sind Tagelöhner, Knechte, Mägde, Handwerkergesellen, Deserteure, Kaufleute und Schauspieler, u. a. die Musikantin Fiorenja Humbert-Droz, der ehemalige Stadtrichter von Breslau und der berüchtigte Betrüger Antonio Ornano aus Sassari, der sich mancherorts als "geistlicher Emmissär", dann als Jesuit oder als Minoritenpriester ausgab. Aus Österreich ausgerwiesen, wurde er im Folgejahr von der Polizei in Koblenz, Wiesbaden und Frankfurt aufgegriffen.

Äußerst seltener Druck, der wegen seiner beschränkten zeitlichen und inhaltlichen Reichweite in der Regel weder archiviert noch in Bibliotheksbestände integriert, sondern nach einer gewissen Zeit vernichtet wurde. Kein Exemplar im KVK oder WorldCat nachweisbar.

Etwas angestaubt. Am oberen Rand der Titelseite handschriftl. Präsentationsvermerk ("Praes. 14 Juni 1837. No. 1114/124 Polizei").

Cat. no.: 26 Catalogue: FOLIUM Tags: , ,