[Goethekreis]. - Müller, Friedrich von, weimarischer Kanzler (1779-1849), Freund Goethes. Sammlung von 100 Abschriften, Reinschriften, Matrizenabzügen u. a. mit Bezug auf Goethe sowie Abschriften und Auszüge aus seinen Werken.

Verschiedene Orte, 1808-1854.

Zusammen rund 490 SS. auf 411 Bll. Verschiedene Formate.

 6,500.00

Wie am Vorderdeckel der marmorierten Halbledermappe (in der die Schriftstücke aufbewahrt werden) auf einem zeitgenössisch montierten Schildchen vermerkt, stammen die vorliegenden Schriftstücke (mehrheitlich) "aus [der] alten Weimarischen Zeit vor 1830" und aus dem Nachlass von Friedrich von Müller; "einige [Hand]schriften von Goethe", wie weiters notiert ist, sind hingegen nicht darin enthalten. Zweifelsohne aber stammen einige der Abschriften aus Werken Goethes aus der Hand Friedrich Müllers, andere möglicherweise auch aus der Hand der mit Goethe befreundeten Malerin Julie Gräfin von Egloffstein (1792-1869, der Hofdame von Erbherzogin Anna Amalia), der zahlreiche Gedichte gewidmet sind; manche der Widmungen bzw. Gedichte liegen als Faksimile vor, manche als Abschriften. Weitere Widmungsträger sind etwa Prinzessin Zeneide Volkonksky, Marie Szymanowska, Casimira Waldschek, Auguste Gräfin von Egloffstein und Line Gräfin von Egloffstein, Gräfin Rapp, Caecilie von Türkheim sowie eine Jenny und eine Kitty. Manche der Widmungen sind möglicherweise unveröffentlicht.

Beiliegend vier Drucke. Detaillierte Verlistung auf Anfrage.

Cat. no.: 25 Catalogue: Weimar Classicism