Schneider, Wilhelm Michael (Ps. Perhobstler), Pfälzer Heimatdichter (1891-1975). 5 ms. Briefe mit eigenh. U., einigen eh. Korrekturen und ms. Postkarte mit eh. U.

Frankfurt a. M., 1936-1964.

(1½+¾+¾+1+1 =) 5 SS. auf 6 Bll. 4to und Qu.-12mo. Eine U. in Bleistift. Mit 2 ms. adr. Kuverts.

 60.00

Inhaltsreiche Korrespondenz mit dem Oberlehrer Josef Wesely, mit politischen Beobachtungen der Zwischenkriegszeit und nach Ende des 2. Weltkriegs. Schneider beschreibt deutlich die schmachvollen Auswirkungen beider Weltkriege und übt Kritik am Versailler Vertrag, an Amerika, den jungen europäischen Demokratien und auch am Literaturbetrieb Nachkriegsdeutschlands: "Draussen macht man ja, das wissen wir sehr genau, viel Tamtam um uns, als ob wir - Gott weiss - wieder die halbe Welt fressen wollten. Dabei sind wir froh, wenn wir unsere grossen Ziele in Frieden verfolgen können, womit natürlich nicht gesagt ist, dass wir auf das verzichten, was andere als ihr Lebensrecht betrachten. Dazu hat zunächst gehört, dass man Fesseln, wie sie ein Versailler Vertrag in jeder Beziehung darstellt, restlos abschüttelt; ferner, dass man nach wie vor unseren Anspruch auf unsere Kolonien aufrecht erhält [...]" (8. XII. 1936). Schilderungen seiner Erfahrungen zur deutschen Identität nach dem Krieg: "Ich glaube, nichts ist heute schwerer, als ein Deutscher zu sein. Nicht wegen der Armut, nein, die kann man mit Stolz und Würde tragen; nein, wegen der Bedrückung. Ich bin deshalb auch gerne sehr allein, in jeder Richtung, ich mag nicht, dass man etwas von mir sieht [...]" (5. XII. 1946); außerdem über die Schwierigkeit, ein deutscher Literat zu sein (23. XII. 1950 und 19. XII. 1964). Über das Buch "Bedingungsloser Hass?" von R. N. Russell Grenfell, über Atomwaffen und Roosevelt: "Zu allem sagt man auch: die Atombomben werden keinen Krieg mehr zulassen, weil es damit endlich ein Mittel dagegen gibt, dass man wie der weiland unselige Präsident Roosevelt während der Schlachten die langen Beine zum 'Kamin' strecken und 'open fire place'-Diskussionen führen kann [...]" (5. I. 1955).

Mit Absenderstempel. Ein Brief mit gestempeltem Briefkopf, ein Brief mit gedr. Briefkopf. Ein Kuvert mit Stempel und Klebestreifen des "U.S. Civil Censorship".

Stock Code: BN#54571 Tag: