Lobe, Adolf, Jurist und Politiker (1860-1933). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Leipzig, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Umrahmung, gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350.00

"Nur das Volkstum hat Bestand, das sich zu einem Staatsvolk herausgebildet hat. Und nur der Staat hat eine Zukunft, der ein Rechtsstaat geworden ist. Die Gefahr für Deutschland's Zukunft besteht darin, daß die wirtschaftlichen Belange einzelner Klassen des Volks unter Hinwegsetzung über Recht und Billigkeit zum Nachteile des Gesamtwohls verfolgt werden. Auch die Wirtschaft muß innerhalb der Rechtsschranken bleiben. Ehe nicht Deutschland in der Gestaltung seiner inneren Verhältnisse wieder zum Rechtsstaat im strengsten Sinne wird, kann es auch in der Völkergemeinschaft nicht seine Rechtsstellung mit guten Gründen verteidigen [...]".

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Koslowsky 375.

Stock Code: BN#55420 Tag: