Mumm, Reinhard, Theologe und Politiker (1873-1932). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Charlottenburg, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Umrahmung, gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 480.00

"Die Einigung unseres Volkes aus der gegenwärtigen Zerrissenheit heraus kann auf der politischen Linie nur Fortschritte machen, wenn die tragenden Kräfte, die in den Standesbewegungen liegen, über das Gegeneinander und den Klassenkampf das Miteinander und das Füreinander stellen, und wenn wir wieder eine einheitliche kulturelle Grundlage als tragende Kraft des Volksgeistes gewinnen. Für alles dies liegt die Kraft im christlich-sozialen Geist [...]".

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Reinhard Mumm wurde 1927 Vorsitzender der "Evangelischen Hauptstelle gegen Schmutz und Schund".

Mit feinen Einschnitten im Formularteil.

Koslowsky 196.

Stock Code: BN#55480 Tags: ,