Seeberg, Reinhold, evang. Theologe (1859-1935). Eigenhändige Sentenz mit U.

Berlin-Halensee, o. D.

1 S. 8vo. Montiert auf ein Albumblatt (223:282 mm) mit gedruckter Bordüre und gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", dieses aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm). In Bleistift.

 350.00

"Urwüchsige Kraft in einem unbeugsamen und doch unendlich beweglichen Willen und in einem scharf denkenden und doch in letzten Tiefen intuitiv eindringenden Verstande haben sich in Bismarck zu unlöslicher Einheit verbunden mit feinster Bildung und innerlich angeeigneter Kultur. Aus dieser Vereinigung ging die wunderbare Persönlichkeit hervor, die wie eine Urgewalt aus tiefsten Tiefen des deutschen Geistes emportauchte [...]".

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei der Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Reinhold Seeberg legte 1927 sein Amt als Rektor der Universität Berlin nieder, setzte jedoch seine Lehrtätigkeit fort und gründete dort im selben Jahr das Institut für Sozialethik.

Mit Adressenstempel. Die U. in Tinte nachgezogen.

Koslowsky 374.

Stock Code: BN#55608 Tags: , ,