Siehr, Ernst, Politiker (1869-1945). Eigenhändige Sentenz mit U.

O. O. u. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre und gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350.00

"Die Schnelligkeit und Zielsicherheit, mit der sich Deutschland aus dem Trümmerhaufen, den uns der verlorene Krieg zurückließ, ein neues Staatswesen erschuf, ist die sichere Gewähr dafür, daß das deutsche Volk auch seine durch den Krieg zerrüttete Wirtschaft wieder aufbauen wird. Wer an der moralischen Macht der breiten Schichten unseres Volkstums zweifelt, wer immer nur wehklagend einer dahingegangenen Geschichtsepoche nachtrauert, der taugt nicht zum Führer des Volkes beim Aufstieg. Wer immer rückwärts schaut, wird nie den Berg erklimmen [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Ernst Siehr, der Mitglied der Deutschen Friedensgesellschaft war, hatte von 1920 bis 1932 das Amt des Oberpräsidenten der Provinz Ostpreußen inne.

Mit einem Tintenwischer.

Koslowsky 64.

Stock Code: BN#55614 Tag: