Bernewitz, Alexander, deutscher Bischof (1863-1935). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Wolfenbüttel, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350.00

"Eine Zukunft hat nur, wer einen Willen hat! Nur der Gesamtwille eines Volkes sichert ihm einen Platz in der Welt. Daß wir diesen Gesamtwillen nicht haben, das ist die deutsche Not der Gegenwart wie sie - mit Unterbrechungen - die Not der Vergangenheit war [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Alexander Bernewitz wurde Anfang der 1920er Jahre zum ersten Landesbischof der Braunschweigischen evangelisch-lutherischen Landeskirche gewählt. Er leistete als Vorsitzender der Kirchenregierung und des Landeskirchenrats von Braunschweig nach der Trennung von Kirche und Staat viel Aufbauarbeit.

Koslowsky 20.

Stock Code: BN#55752 Tags: ,