Delmont, Joseph, Filmregisseur und Schriftsteller (1873-1935). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Berlin, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350.00

"Jahrzehnte hindurch bereiste ich die Welt, sah die versteckten Erdwinkel in fernen Zonen, und da war es mir, dem Oesterreicher vergönnt, überall deutschen Geist, deutsche Kultur und deutsches Wesen bewundern zu dürfen. Deutschlands grosse Geister der Kunst, Wissenschaft, Industrie und des Handels sorgten unermüdlich für die Ehre der Heimat Namen [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Joseph Delmont, der hier auf seine Reisetätigkeit als Regisseur anspielt, widmete sich nach seinem letzten Film "Der Millionenraub im Rivieraexpreß" (1927) ausschließlich und bereits ab Mitte der 1920er Jahre der Schriftstellerei und verfasste auch Science-Fiction-Werke wie "Der Ritt auf dem Funken" (Berlin 1928).

Koslowsky 81.

Stock Code: BN#55831 Tags: , ,