[Aichen, Peter von]. Doktordiplom der juridischen Fakultät der Universität Siena für Peter von Aichen, später Regierungsrat und niederösterreichischer Landschreiber.

Siena, 12. X. 1645.

(8) SS. in Schwarz und Goldschrift. Pergamentlibell. Lose einliegend in originalem Prachteinband, Leder mit reicher Deckelvergoldung. 4to.

 1,500.00

Schöne Doktorurkunde, ausgestellt von Annibal Melarius, Generalvikar des Erzbischofs Asciano II. Piccolomini. Mit eh. Unterschrift des Vincentius Barcius für Franciscus Barcius. Nach Erlangung des Doktortitels wurde Peter von Aichen 1647 Sekretär beim nö. Landmarschallsgericht, 1656 Regierungsrat und 1661 nö. Landschreiber. Am 18. Februar 1666 wurde Peter von Aichen unter die neuen Geschlechter des nö. Ritterstands aufgenommen; er kaufte das Gut Inzersdorf bei Wien. Am 16. März 1674 folgte seine Aufnahme unter die alten nö. Ritterstandsgeschlechter.

Mit wohl eh. Besitzvermerk am Vorsatzblatt: "Peter v. Eichen Dr. Diplom 1645". Rücken oben aufgeplatzt, Bug unten eingerissen; vereinzelte Spuren von Wurmfraß. Schließbänder fehlen.

Stock Code: BN#56209 Tags: , , ,