Manns, August, Kapellmeister (1825-1807). Eigenh. Brief mit U.

"Crystal Palace" [London], 28. VII. 1886.

3 SS. auf Doppelblatt. 8vo.

 250.00

An den Musikschriftsteller Josef Schrattenholz mit einer Absage zur Mitarbeit an Schrattenholzens Zeitung, jedoch mit der Zusage, diese abonnieren zu wollen: "Ich bin vollauf mit Vorbereitungen für die Crystal Palace Saturday Concerts und die schottische Saison beschäftigt und will Ihnen die Prospectes von beiden zuschicken sobald sie fertig und gedruckt sind. Ihr kleiner Cello-Neffe gab mir mit seinem Solo-Vortrag bei meinem am 8ten Mai stattgefundenen Benifiz Conzert abermals herzerfreuende Beweise von seiner hervorragenden musikalischen Begabung: Der Junge spielte wie ein Mann [...]". Der "Cello-Neffe" war Leonhard Schrattenholz, der Sohn des Pianisten und Violinisten Max Schrattenholz, der bei dem genannten Konzert "durch den Vortrag eines Romberg'schen Konzertes allgemeines Aufsehen und begeisterten Beifall erregt" hatte. "Die 'Times' nennt das Spiel des Knaben wahrhaft 'verblüffend' und der 'Standard' spricht die Ueberzeugung aus, dass der junge Mann in ein paar Jahren 'dreist seine Waffen mit Piatti und den ersten Violoncellisten messen dürfe'" (Breslaur, 139).

Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der Crystal Palace Company.

Emil Breslaur, "Von hier und ausserhalb", in: Ders. (Hg.), Der Klavier-Lehrer. Musik-pädagogische Zeitschrift. Organ des Verbandes Deutscher Musiklehrer-Vereine 9 (1886).

Stock Code: BN#58171 Tag: