Buxtorf, Johannes (d. J.). Exercitationes ad historiam I. Arcae Foederis. II. Ignis Sacri Et Coelestis. III. Urim Et Thummim. IV. Mannae. V. Petrae In Deserto. VI. Serpentis Aenei. [...].

Basel, Georg Decker, 1659.

(16), 492, (20) SS. Mit einigen figuralen Holzschnittinitialen. Pappband des 18. Jhs. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. 4to.

 350.00

Erste und einzige Ausgabe des alttestamentlich-exegetischen Werks. Der Basler Theologe J. Buxtorf (1599-1664), Sohn des noch bedeutenderen gleichnamigen Hebraisten, dem er auch auf dem Lehrstuhl für Hebraistik nachfolgte, “verfaßte viele wertvolle Arbeiten aus dem biblischen Gebiete [und] war ein bedeutender Kenner der hebräischen Sprache” (Jüd. Lex.). Buxtorf d. J. “plädierte für die These der Unversehrtheit der hebräischen Bibeltexte, vertrat diese nachhaltig in einer umfangreichen Korrespondenz und trug so zur Ausbildung der orthodoxen, auf die Masora bezogenen Inspirationslehre bei” (DBE).

Papierbedingt durchgehend etwas braunfleckig (am Titel stärker).

VD 17, 12:119374U. OCLC 3537544. Vgl. ADB III, 673ff. NDB III, 84f. Jüd. Lex. I, 1255f. Nicht bei Fürst.

Stock Code: BN#6682 Tag: