Schelhorn, Johann Georg. Amoenitates historiae ecclesiasticae et literariae quibus variae observationes, scripta item quaedam anecdota & rariora opuscula, diversis utriusque historiae capitibus elucidandis inservientia, exhibentur.

Frankfurt & Leipzig, Daniel Bartholomäus & Sohn, 1737.

(30), 974, (1) SS. Mit Holzschnittvignette am Titel und 2 gest. Münztafeln. Pergamentband der Zeit mit hs. Rückentitel. Dreiseitiger Farbschnitt. 8vo.

 140.00

Nur Teil 1 (von 2).

“[Schelhorns] bedeutendstes Werk, die ‘Amoenitates historiae [...]’, welche, für Gelehrte bestimmt, ebenfalls in lateinischer Sprache verfaßt sind, in wissenschaftlichen Kreisen hervorragende Beachtung fanden und den Verfasser auch mit dem gelehrten Cardinal Quirinus in Beziehung brachten” (ADB).

Der Memminger lutherische Theologe J. G. Schelhorn (1694-1773) widmete sich “neben seiner Tätigkeit als Seelsorger [...] kirchenhistorischen und literaturwissenschaftlichen Studien und edierte seltene Quellen und Dokumente zur Kirchengeschichte” (DBE). “Seiner Sammelleidenschaft ist eine Reihe v. kirchenhistorischen u. literaturwissenschaftlichen Beiträgen zu verdanken, die zusammen mit Quellen vor allem in den »Amoenitates literariae« und seinen Nachfolgereihen veröffentlicht wurden” (Bautz).

Untere Ecken bestoßen. Das Doppelblatt mit den Medaillonstichen als Frontispiz lose. Anfangs am unteren Rand wasserrandig bzw. mit Papierschäden (am Titel mit Berührung des Impressums), sonst sauber und fleckenfrei.

Bautz, BBKL IX, 78f. Ebert *20517. ADB XXX, 758.

Stock Code: BN#7992 Tags: ,