Toscanini, Arturo

Arturo Toscanini, Dirigent, 1867-1957

Arturo Toscanini war ein italienischer Dirigent und gilt allgemein als einer der bedeutendsten Orchesterleiter seiner Zeit. 1898 ging Toscanini als Musikdirektor an die Mailänder Scala. Sein Verzicht auf den Musikdirektor-Posten an der Scala 1929 war teils durch den politischen Druck motiviert, entsprach aber auch seinem künstlerischem Interesse. Von 1929 bis 1936 amtierte er am New York Philharmonic Orchestra als Musikdirektor. 1934 leitete Toscanini an der Wiener Staatsoper das „Requiem“ von Giuseppe Verdi, und prägte einige Jahre als Dirigent die Salzburger Festspiele. 1937 emigrierte Toscanini in die USA und leitete von da an das eigens für ihn gegründete NBC Symphony Orchestra.