Callas, Maria

Maria Callas, Opernsängerin (Sopran), 1923-1977

Die in New York geborene Tochter griechischer Einwanderer studierte am Athener Konservatorium, absolvierte ihren ersten öffentlichen Auftritt im November 1938 in der "Cavalleria rusticana" und wurde zu einer der bedeutendsten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr gesamtes Repertoire umfasste 43 vollständige Partien sowie Arien aus weiteren 34 Opern. Dabei reichte ihr Stimmumfang vom fis in Verdis „Sizilianische Vesper“ bis zum f3 in Rossinis „Armida“. Neben einem Tonumfang von fast drei Oktaven besaß ihre Stimme große Biegsamkeit und beherrschte alle Techniken des Belcanto-Gesangs. Sie wird als unerreichte „Primadonna assoluta“ des 20. Jahrhunderts gesehen.