Rachmaninoff, Sergei

Sergei Rachmaninoff, Pianist und Komponist, 1873-1943

Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow war ein russischer Pianist, Komponist und Dirigent. Sein „2. Klavierkonzert op. 18 in c-Moll“ wurde 1901 mit Rachmaninow am Klavier uraufgeführt. Es zählt heute zu den bekanntesten Konzerten der Romantik. Im Jahre 1904 wurde Rachmaninow Dirigent am Bolschoi-Theater. Ab 1906 und in den zwei Folgejahren verbrachte die Familie Rachmaninow die Wintermonate in Dresden, wo die „2. Sinfonie op. 27“, die „1. Klaviersonate op. 28“ und die sinfonische Dichtung „Die Toteninsel op. 29“ entstanden. Für seine Tournee durch die Vereinigten Staaten komponierte Rachmaninow 1909 sein „3. Klavierkonzert in d-Moll“, das ähnlich große Popularität wie das zweite erlangt hat.