Avancini, Niccolò, SJ. Imperium Romano-Germanicum, sive Quinquaginta Imperatorum ac Germaniae Regum Elogia: Augustissimo Romanorum Imperatori Leopoldo [...] Oblata.

Wien, Matthäus Cosmerovius, 1663.

(16), 487, (1) SS. Mit gest. Frontispiz (Gerhart Bouttats sc.) und 50 Textkupfern. Pergamentband der Zeit auf 4 durchzogenen Bünden. 4to.

 500,00

Zweite Ausgabe; zuvor 1658 unter dem Titel "Effigies, ac Elogia quinquaginta Germanico-Romanorum Caesarum" (in Folio) erschienen. "Das Titelbild zeigt eine weibliche Gestalt im königlichen Anzuge, lorbeerbekränzt und in der Rechten das lorbeerbekränzte Scepter und Palmenzweige haltend, während die Linke die Kaiserkrone anfasst, die auf einer viereckigen Säule sammt einem aufgeschlagenen Buche und darin liegendem bloßem Schwerte ruht; zu ihren Füßen ist der Adler mit dem Blitzstrahl im Schnabel, oberhalb schweben rechts und links zwei Engel, Kronen über ihr Haupt haltend, Die Vorderseite der Säule trägt den abgekürzten Titel und unten den Namen des Kupferstechers Georg Bouttats, welcher auch die fünfzig Brustbilder der Regenten von Karl dem Großen bis auf Leopold I. gestochen, mit dem Monogramme G. B. an der Seite, welches aber Grässe in seinem 'Tréssor de livres' nicht entzifferte. Auch die frühere Folio-Ausgabe [...] enthält, das Titelbild ausgenommen, dieselben Abbildungen" (Mayer).

Der Trienter Jesuit N. Avancini (1612-86) lehrte in Graz und Wien und war Hofdichter Leopolds.

Papierbedingt teils etwas gebräunt; die hübschen Kupfer durchwegs in guten, kontrastreichen Abzügen. Zum Antwerpener Chalkographen G. Bouttats vgl. Thieme/B. IV, 477.

VD 17, 23:638686V. De Backer/Sommervogel I, 673, 14. Mayer I, 248, 1421. Vgl. Thieme/Becker IV, 477 (EA). Vgl. Coreth 71.

Art.-Nr.: BN#10549 Schlagwort: