Georch, Illés (Etrekarcsai). Jus patrium. Liber primus (-tertius).

Preßburg, Georg Aloys Belnay, 1807-1808.

4 Teile in 2 Bdn. XVI, 216 SS. 416 SS. 406 SS. 318 SS. Mit einer mehrf. gefalt. Tabelle. Pappbände der Zeit. 8vo.

 200,00

Erste lateinische Ausgabe von Georchs "Honi törvény" (Preßburg 1804-1808), "ein glücklicher Versuch, die ungarische Sprache im rechtswissenschaftlichen Gebiete, auf welchem die lateinische Sprache herrschte, anzuwenden". Aufgrund der Brauchbarkeit des Werks wurde dennoch eine lateinische Fassung nötig und unmittelbar nachgeliefert.

Elias Georch (Görcs) aus Ettre-Karcsa (1772-1835), Sohn armer adliger Eltern, hatte in Preßburg Jurisprudenz studiert. "Als Napoleon Ungarn bedrohte und der Adel die Insurrection gegen den Usurpator ausrief, griff auch Georch zu den Waffen, wurde Oberlieutenant, und als schon nach einem halben Jahre die Insurrection aufgelöst ward, Lehrer der ungarischen Sprache an der Preßburger Akademie; später wurde er Fiscal, zuletzt Director auf der Herrschaft Ráczkeve des Herzogs Albrecht von Sachsen-Teschen" (Wurzbach).

Einbände leicht berieben; innen wohlerhalten; die Spiegel mit sauberen hs. Notizen eines zeitgenössischen Gelehrten. Selten.

Wurzbach V, 143.

Art.-Nr.: BN#13142 Schlagwörter: , ,