Pigault-Lebrun (d. i. Charles Antoine Guillaume Pigault de l'Épinoy). La folie espagnole. Troisième édition. Tome premier (-second).

Paris, Barba, 1812.

2 Bde. in 1. (4), 204 SS. (4), 236 SS. Mit 2 gest. Frontispizen. Lederband der Zeit mit doppeltem goldgepr. Rückenschildchen und hübscher Rückenvergoldung. Stehkantenvergoldung; Marmorvorsätze. 8vo.

 180,00

Dritte Ausgabe des galanten Romans, mit pikanten Kupfern. Der französische Romancier Pigault-Lebrun (1753-1835) verbüßte in seiner Jugend wegen zweimaliger erotischer Entführung hochgeborener junger Damen eine Haftstrafe; hernach diente er als Soldat, Schauspieler und Französischlehrer. Das erste seiner über zwanzig Schauspiele erschien 1787. "The style of Pigault's novels is insignificant, and their morality very far from severe. As almost the father of a kind of literature which later developed enormously, Pigault-Lebrun deserves a certain place in literary history" (Encyclopaedia Britannica, 11th ed., s. v.).

Einband berieben; Ecken und Kanten bestoßen. Größerer Einriß in Bd. 1, S. 9f.

Vgl. Hayn/Gotendorf VI, 200 (Ausg. 1801)

Art.-Nr.: BN#17199 Schlagwörter: , , ,