Petrus Chrysologus. Divi Petri Chrysologi archiepiscopi Ravenatis sermones nunc primum in vulgus editi.

(Bologna, Giovanni Battista Faelli), (29. V.) 1534.

(8), 318, (1) Bll. (ohne das l. w. Bl.). Mit zahlreichen ornamentalen Holzschnittinitialen. Halbpergamentband des 17. Jhs. Dreiseitiger gesprenkelter Farbschnitt. 4to.

 800,00

Erste Ausgabe.

Petrus Chrysologus (gest. um 450) war in Ravenna Bischof, Kirchenlehrer und Kanzelredner. 1729 wurde er zum Kirchenlehrer erhoben. Außer 176 überlieferten Reden ist von ihm nichts erhalten. Sie wurden um 715 durch den Erzbischof von Ravenna zum sog. "Catalogus Felicianus" vereinigt. "Als echt gelten 168 Predigten der Collectio Feliciana [...] und 15 andere von der Forschung ihm zugeschriebene Sermones [...]: rhetorische Erklärungen zu Evangelien, Paulus, Psalmen, Glaubensbekenntnis, Vaterunser in liturgischem Kontext für die christliche Praxis" (LMA VI, 1959).

Teils etwas gebräunt bzw. braunfleckig (Titel und letztes Bl. stärker). Durchgehend mit zeitgenöss. Marginalien und Anstreichungen von verschiedenen Händen.

Edit 16, CNCE 37387. BM-STC Italian 502. Graesse V, 242 (Anm.). Wetzer/Welte IX, 1899. Nicht bei Adams oder im IA.

Art.-Nr.: BN#18931 Schlagwörter: ,