Deinhardstein, [Johann Ludwig Ferdinand]. Erzählungen und Novellen.

Pest, Heckenast, 1846.

(8), 274 SS. Bedr. Originalbroschur. 8vo.

 60,00

Erste Ausgabe.

Der Wiener Schriftsteller J. L. Deinhard-Deinhardstein (1790-1859) trat seit 1811 "als Lyriker und Verfasser von Lustspieleinaktern an die Öffentlichkeit und wurde 1827 Prof. der Ästhetik an der Wiener Univ. sowie am Theresianum. 1829-41 nebenberuflich, anschließend bis 1848 als Regierungsrat an der Polizeihofstelle Zensor, redigierte er 1829-49 die 'Wiener Jahrbücher der Litteratur' und verfolgte - trotz der Mitarbeit u. a. von Goethe und den Brüdern Grimm - eine patriotisch-restaurative Linie. Als Dramaturg und stellvertretender Direktor des Burgtheaters 1832-41 engagierte er namhafte Schauspieler und führte vorwiegend publikumswirksame Schauspiele (u. a. von Bauernfeld und Halm) auf" (DBE).

Einband etwas knittrig; Bindung stellenweise gelockert. Aus der Viennensia-Sammlung Prof. Dr. Ferdinand Engel.

WG² 20.

Art.-Nr.: BN#21883 Schlagwörter: ,