Klappsonnenuhr. Klappsonnenuhr.

Nürnberg, um 1800.

Holz beklebt mit kolorierten Kupferstichen. Diptychon, auf der Oberseite Polhöhentabelle von europäischen Städten, im Boden eingelassene Kompassbüchse mit gebläuter Stahlnadel.

 1.000,00

Der Deckel mit den Polhöhentabellen bis zur Unkenntlichkeit berieben, sonst tadellos mit intaktem Polfaden und Metallscharnier.

Vgl. Syndram, Wissenschaftliche Instrumente und Sonnenuhren, Kataloge der Kunstgewerbesammlung Stiftung Huelsmann Bd. 1, Nr. 41.

Art.-Nr.: BN#28842 Schlagwort: