Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859). Eigenh. Brief mit U. ("AVHumboldt").

Potsdam, 30. VI. 1848.

1½ SS. auf Doppelblatt. Gr.-4to.

 5.000,00

Schreiben an eine "Excellenz", die er mit "einer ganz gehorsamsten Bitte zu belästigen" wagt: "[...] Ich nehme lebhaften Antheil an der Ausbildung [...] eines sehr ausgezeichneten jungen Geographen und [...] Zeichners Lange aus der Anstalt des Professor Berghaus, Sohn des tref[f]lichen Geheimen Justitzraths Lange in Stettin, in dessen Hause ich [...] mehrmals gewohnt. Der junge recht sprach- und fachkundige Mann ist auf meine dringende Empfehlung lange in Schottland (Edinburgh) im Hause des Hrn. Geographen Johnston beschäftigt gewesen und hat mit an dem Prachtwerke Physical Atlas gearbeitet. Vielleicht hätten Ew Excellenz mit der Zeit Gelegenheit Herrn Lange bei der Plankammer zu beschäftigen. Sie würden mich zu neuer Dankbarkeit lebhaft verpflichten [...]".

Offenbar handelt es sich um Heinrich (Henry) Lange, der 1839 in der damals gerade gegründeten "Geographischen Kunstschule" von Heinrich Berghaus in Potsdam zusammen mit seinem Freund August Petermann seine Ausbildung begonnen hatte und Mitarbeiter an dem von Berghaus herausgegebenen "Physikalischen Atlas" wie auch an dessen englischer Ausgabe gewesen war.

Mit zeitgen. Bearbeitungsvermerk; etwas fleckig und mit kleinen Randläsuren.