Maximilian I. Joseph, König von Bayern (1756-1825). Brief mit eigenh. U.

O. O. u. D.

½ S. auf Doppelblatt. 8vo.

 380,00

An den Dichter Georg Heinrich Erbshäuser (1748-1819): "Ich habe das von Herrn Erbshäuser verfertigte Gedicht richtig erhalten, und nehme dieses Andenken, als einen Beweis vaterländischer Anhänglichkeit, mit aufrichtigem Danke an […]".

Erbshäuser, der seit 1756 taub war und das Schneiderhandwerk erlernt hatte, setzte sich in seinen Schriften u. a. mit Advokaten, Briefvorschriften, Napoleon, seinen Zunftgenossen und "Todtenläden" auseinander.

Teils fleckig.

Art.-Nr.: BN#37202 Schlagwörter: ,