Maximilian I. Joseph, König von Bayern (1756-1825). 2 eigenh. Briefe mit U.

Mannheim, 11. V. 1791 und 1. VII. 1792.

(½+½ =) 1 S. auf 2 Doppelbll. 8vo. Jeweils mit Siegel und Adresse verso (Faltbrief).

$2,640.00

Beide Briefe wohl an Graf Theodor Heinrich von Morawitzky (1735-1810).

I. (11. V. 1791): "So eben erhalte ich Mein lieber Graf die Beförderung des Fahnenjunkers Zindel, Ich danke vielmals, für die geschwinde Ausfertigung derselben, Nun erwarte Ich mit Schmerzen die von dem Fahnenjunker Steibel; als Bataillons Adjutant und von dem Unterofficier Mühl als Fahnenjunker. Ich bitt Ihnen mein Lieber Graf, dieße Ausfertigungen so viel möglich zu bescheinigen und von meinem wärmsten Dank und stäten Freundschafft versichert zu seyn [...]".

II. (1. VII. 1792): "Sie haben, Mein Lieber Graf, durch Ihr Schreiben von 26.ten des verflossenen Monats, Mir eine angenehme Nachricht bekannt gemacht, und Ich eile Ihnen herzlich zu danken für den Antheil den Sie an dem Decret haben, welches den armen Steinmetz wieder rehabilitirt, und wodurch der Hof Kriegs Rath Meinem Wunsch vollkommen entsprochen hat. Leben Sie wohl, Mein lieber Graf - Mit Vergnügen erneuere Ich Ihnen die Versicherung von Meiner stäten Freundschafft [...]".

Jeweils mit Ausschnitt durch Siegelöffnung.

Art.-Nr.: BN#51960 Schlagwörter: ,