Berger, Oskar, Turnlehrer und Sportfunktionär (1862-1934). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Charlottenburg, 1. VIII. 1928.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

"Je trüber die Gegenwart, desto größer die Pflicht, an der Zukunft des Deutschtums zu arbeiten. So ist niemand so arm oder unbedeutend, daß er nicht seinen deutschen Bruder, seine deutsche Schwester mit einer Freundlichkeit stärken und aufrichten könnte [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Oskar Berger führte in den 1920er Jahren als Vorsitzender die "Deutsche Turnerschaft".

Koslowsky 244.

Art.-Nr.: BN#55751 Schlagwörter: ,