Rainer Ferdinand, Erzherzog v. Österreich (1827-1913). Gedr. Urkunde mit eigenh. U.

Wien, 30. VI. 1903.

1 S. auf Doppelblatt. Folio.

 100,00

Bestätigt wird dem k. k. Hauptmann Ludwig Neudert, daß dieser die "erforderlichen theoretischen Kenntnisse für die Stabsofficiers-Charge" in ausreichendem Ausmaße bewisen habe.

Der Neffe von Kaiser Franz II. (I.) und Sohn von Erzherzog Rainer Josef wurde von Kaiser Franz Joseph I. an die Spitze des ernannten Reichsrats berufen, war 1861-65 als nomineller Ministerpräsident Haupt des liberalen Kabinetts von Anton von Schmerling, Oberkommandierender der Landwehr und Feldzeugmeister. Als Förderer der Wissenschaften (u. a. war er al Kurator der Akademie der Wissenschaften und als Protektor des Österreichischen Museums für Kunst und Industrie tätig), schenkte er seine Papyrussammlung der Hofbibliothek (heute Nationalbibliothek).

Auf Briefpapier mit kalligr. Vordruck des “kais. königl. Landwehr-Ober-Kommandos” und mit kl. Einr. im Längsfalz.

Art.-Nr.: BN#6977 Schlagwort: