Obrenovic, Natalija, Fürstin und Königin von Serbien (1859-1941). Eigenh. Brief mit U.

Sinoia, 21. VIII. 1891.

3 SS. auf Doppelblatt. 8vo.

 350,00

An einen namentlich nicht genannten Adressaten, dem sie dafür dankt, daß er ihr Neuigkeiten von ihrem Sohn habe zukommen lassen: "[…] touchée de votre extrême bonté de me donner des nouvelles de mon fils, je viens vous en remercier de tout cœur […]".

Sie seien sehr erfreut gewesen, von der Befreiung der Mme Ghira zu hören, und wünschten der Mutter und dem Kind alles Gute: "[...] Nous avons été très heureux d'apprendre l'heureux délivrance de Mme Ghira et je vous prie d'accepter, les vœux les plus affectueux pour la mère et l'enfant [...]".

Sie alle bedauerten seine Abwesenheit sehr, und sie könne sich vorstellen, wie ungeduldig er darauf warte, sein schönes Haus bewohnen zu können. Sie schließt den Brief mit den besten Wünschen an ihn, Mme Ghira und seine Kinder.

Art.-Nr.: BN#20316 Schlagwort: