Zappe, J[oseph] R[udolph]. Gebeth und Belehrungsbuch für junge Personen des weiblichen Geschlechts.

Wien, Jos. Riedl, 1808.

VI, 180, VI SS. Mit gest., ill. Titel und 5 gest. Tafeln. Roter Maroquinband der Zeit mit Deckelfileten, Eckfleurons, mittig Sonnenradstempel in kreisförmiger Lederauflage und goldgepr. Strahlenkranz. Hübsche Rückenvergoldung; Steh- und breite Innenkantenvergoldung; die Innendeckel mit hellblauem, goldgepr. Seidenbezug maskiert. Dreiseitiger Goldschnitt. 12mo.

 120,00

Der böhmische Karmeliter J. R. Zappe (1751-n. 1826) wirkte in Wien als Erzieher und Schriftsteller und bekleidete das Amt des Exhortators am Wiener Schottengymnasium. 1818 ging er asl Lycealdirektor nach Zamosc in Galizien. Er war "als Schriftsteller auf religiösem, geographischem, geschichtlichem und naturwissenschaftlichem Gebiete thätig" (Wurzbach).

Einband berieben, an Ecken und Kanten bestoßen; innenwasserranidg und knittrig. Stempel der Redemptoristenbibliothek Hernals am Titel und letztem Blatt.

Wurzbach LIX, 181.

Art.-Nr.: BN#20672 Schlagwort: