Schmidt, Friedrich Frh. von, Architekt (1825-1891). Visitenkarte mit eigenh. Zusatz.

O. O. u. D.

1 S. Visitkartenformat.

 150,00

"Hochverehrte Gnädige Frau! Friedrich Freiherr von Schmidt [dies gedruckt] dankt herzlich für Ihre freundlichen Glückwünsche".

Friedrich von Schmidt war seit 1859 Professor für mittelalterliche Kunst an der Architekturschule der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er 1865 eine Spezialschule für Architektur übernahm. "Seit 1862 hatte er die Oberleitung der Bauhütte von St. Stephan und den Vorsitz des Vereins Wiener Bauhütte inne und wurde 1863 Dombaumeister. Ausgehend von der Kölner Neugotik gelangte Schmidt zu einem Gotik- und Renaissanceformen verschmelzenden Repräsentationsstil. Sein Hauptwerk ist das Neue Rathaus in Wien (1872-83). Daneben entstanden u. a. die Lazaristenkirche (1860-62), das Akademische Gymnasium (1866-69) und die Weißgerberkirche (1867-74) in Wien sowie zahlreiche Bauten in anderen österreichischen Bundesländern und in Deutschland"( DBE).

Papierbedingt etwas gebräunt.

Art.-Nr.: BN#23550 Schlagwort: