Ruber, Ignaz Edler von, Jurist und Politiker (1845-1933). Eigenh. Brief mit U.

Wien, XII. 1929

½ S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. Kuvert.

 90,00

Philosophische Sentenz an eine Berta Kolisko: "Moral ist angewandte Ethik, als deren Grundlage nur Schopenhauers Lehre: 'Niemanden Kränken, vielmehr Frieden nach Kräften stützen' -- edler dünkt als Spinoza's Negierung des Mitleids od Kants holder Pflichtgedanke [...]". In dieser aphoristischen Apologie der Moral stellt Ruber Schopenhauers Mitleidsethik über Spinozas Vernunftethik und den Kategorischen Imperativ Kants, wobei das Zitat nicht bei Schopenhauer nachweisbar ist.

Ignaz Edler von Ruber wechselte 1896 nach einer juristischen Laufbahn als Sektionschef ins Justizministerium, das er 1897-1899 als Justizminister in den Kabinetten Gautsch und Thun leitete. Danach stieg er bis zum Präsidenten des Obersten Gerichtshofs auf, wo er mitunter umstrittene Urteile fällte.

Gefaltet.

Art.-Nr.: BN#41343 Schlagwort: