A set of rare, top-secret lectures on nuclear physics given at Los Alamos during the Manhattan Project

[Manhattan Project]. - Edward Teller; Edwin M. McMillan; Emilio Segrè; Felix Bloch; John H. Williams; Charles L. Critchfield; Victor F. Weisskopf; Robert F. Christy. LA Report 24. Lecture Series on Nuclear Physics. [Series 1-6, nos. 1-41].

(Los Alamos, Los Alamos Scientific Laboratory of the University of California, 1943-1944).

Gr.-4to (230 x 290 mm). Skriptum von 41 Vorlesungen. (3), 329 mimeograph. Bll. mit zahlreichen Diagrammen. Originaler brauner Heftordner.

 12.500,00

Originales, als Typoskript vervielfältigtes Skriptum der streng geheimen, im Rahmen des Manhattan Project zwischen 14. September 1943 und 2. März 1944 gehaltenen Vorlesungsreihe über Atomphysik. Nur wenige Exemplare wurden für den Gebrauch leitender Mitarbeiter aufgelegt; viele dürften aufgrund der hohen Geheimhaltung bald wieder vernichtet worden sein. Im Oktober 1945 wurde der Inhalt der Vorlesungen vom US-Militär freigegeben; veröffentlicht wurden sie erst 1947 durch das US Government Printing Office.

Vorderdeckel mit zeitgenössischem Aufkleber "Nuclear Physics 1946" sowie Besitzeretikett "J. H. Irving, Grad. Col., Princeton N.J.". Der vor allem durch seine Arbeit bei Aerospace bekannte Physiker John "Jack" Howard Irving (1920-2008) studierte 1946-48 in Princeton, wo die Manhattan-Project-Mitarbeiter Walter Kauzmann (1916-2009) und Eugene Wigner (1902-95) zu seinen Lehrern zählten. Einer dieser beiden Männer dürfte der ursprüngliche Besitzer des Buches gewesen sein - vermutlich Kauzmann, der schon 1946, ein Jahr vor Wigner, aus Los Alamos nach Princeton zurückkehrte und dem neuen Master-Studenten Irving sein Handexemplar der eben erst für die Allgemeinheit freigegebenen, aber noch ungedruckten Los-Alamos-Vorlesungsserie überließ.

Tadellos erhalten mit zahlreichen handschriftlichen Marginalien und Korrekturen, die großteils von Irving und möglicherweise zum Teil von Kauzmann oder einem Mitstudenten Irvings stammen. Sehr selten: nur acht Exemplare in wissenschaftlichen Bibliotheken nachweisbar.

OCLC 82942176.

Art.-Nr.: BN#52461 Schlagwörter: , , ,