Droescher, Georg, Schauspieler (1854-1945). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Berlin, o. D.

¾ S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

"Das Gedeihen der Staaten beruht wie das Wachstum einer Pflanze auf innerer Gesetzmäßigkeit! Ist diese von Schädlingen bedroht, so hilft die Hand des Gärtners; ein Volk, das mit sich uneins und vom Parteigeist besessen ist, bedarf der Führer! [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Georg Droescher wurde nach der Novemberrevolution neben Richard Strauss kurzzeitig zum künstlerischen Leiter der Oper "Unter den Linden" gewählt, später mit der Neuorganisation des Archivs und der Bibliothek des Theaters sowie mit der Errichtung eines Berliner Theatermuseums betraut, welche unter seiner alleinigen Leitung und Betreuung standen.

Koslowsky 247.

Art.-Nr.: BN#55853 Schlagwort: