Fliegel, Alice, Schriftstellerin und Rundfunkpionierin (geb. 1884). Ms. Sentenz mit eigenh. U.

O. O. u. D

½ S. Folio (224:285 mm). Aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm). Die U. in Bleistift.

 300,00

"Die Entwicklung eines Volkes hängt mit dem inneren Verantwortlichkeitsgefühl der künstlerisch Produktiven zusammen. Denn sie sind die motorisch zur Gefolgschaft Antreibenden. Experimente sind nötig als Anfang eines neuen Weges und einer inneren Wandlung. Aber es ist gefährlich aus Sensationsbedürfnis und Abenteuerlust immer nur zu experimentieren [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Alice Fliegel arbeitete ab den 1920er Jahren bei der Nordischen Rundfunk AG, kurz NORAG, deren Direktor ihr Ehemann Hans Bodenstedt war. Sie gestaltete dort unter anderem das "Musikalische Bilderbuch" und den Frauenfunk und baute ein innovatives Hörspielprogramm auf.

Koslowsky 143.

Art.-Nr.: BN#55896 Schlagwörter: ,