Epiphanius von Salamis, Hl. Contra octaginta haereses opus. Panarium, sive arcula, aut capsula medica appellatum, continens libros tres, & tomos sive sectiones ex toto septem.

Paris, Nivelle für Sebastian Cramoisy, 1612.

(8) SS., 1230 Spp., (23) SS. Mit großer Holzschnittdruckermarke am rot-schwarz gedruckten Titel. Grün marmorierter Pappband um 1850 mit goldgepr. Rückentitel und -fileten. Folio (240:352 mm).

 450,00

Sehr umfassende lateinische Werkausgabe; am Schluß auch einiges Griechische. Der orthodoxe Eiferer Epiphanius (4. Jh. AD) bekämpfte alle Irrlehren, vor allem Origines und seine Anhänger. "Wir besitzen von ihm zwei dogmatisch-polemische Schriften [...]: dem 'Ankyrotos' (d. h. der Verankerte), eine Zusammenfassung der kirchlichen Lehre mit zahlreichen Exkursen gegen die Ketzereien und die heidnischen Götterfabeln, und den 'Arzneikasten gegen alle Ketzereien' in drei Büchern, das ausführlichste Werk des christlichen Altertums über Häresien, in dem auch die heidnischen Philosophenschulen und jüdischen Sekten behandelt sind. Weitere kleine Schriften, darunter ein Hilfsbuch für die Bibellektüre, sind unvollständig erhalten" (Tusc. Lex. Lit. 89).

Leicht gebräunt; Titel etwas knittrig. Einband berieben und an den Gelenken angeplatzt.

Hoffmann II, 28. OCLC 36756914.

Art.-Nr.: BN#23980 Schlagwörter: ,