Varthema, Lodovico di. Die Ritterliche unnd Lobwirdige Reyß [...] sagend von den Landen Egypto, Syria, von beiden Arabia, Persia, India, und Ethiopia, von deren gstalt, sitten, Leben, Pollicey, Glauben unnd Ceremonien [...].

(Frankfurt/Main, Hermann Gülfferich), 1548.

220 unnum. SS. Titel und Titelholzschnitt gedruckt in rot und schwarz; ganzseitiger Holzschnitt am Titel verso und 44 Textholzschnitte von Jörg Breu d. Ä. Mit 8 zeitgenöss. Beibindungen (s. u.). Blindgepr. Schweinslederband der Zeit über Holzdeckeln. Reste von Schließen. Dreiseitiger Rotschnitt. 4to.

 150.000,00

Nach Goedeke die siebte deutsche Ausgabe des zuerst 1510 zu Rom in italienischer Sprache erschienenen, äußerst farbigen Berichts von Varthemas zwischen Ende 1502 und 1508 unternommener Reise. Diese führte ihn von Italien nach Alexandria, von wo aus er nilaufwärts fuhr; später nach Beirut und von da aus nach Aleppo und Damaskus. Als Mameluk schaffte er es in die heiligen Städte des Islam, die er recht genau schildert. In Aden wird er als christlicher Spion gefangengenommen; frei kommt er durch die Gunst einer jemenitischen Sultana, worauf er eine gründliche Reise durch die Länder am arabischen Golf machte. Von Aden stach er in See und besuchte kurz Äthiopien, segelte dann nach Indien und kam 1508 in Lissabon an.

Varthemas Reisebericht ist sehr drastisch und anschaulich geschrieben. Er geht auf die Herrschaftsformen ein, berichtet von den Institutionen, der Rechtssprechung, aber auch von den Baudenkmälern und den Landesprodukten. Auch berichet er vom Kannibalismus auf Java, wo die "alten Menschen verkauffet zu Essenn" werden; das zugehörige Bild zeigt einen Schlächter am Werk, neben ihm einen Mann, der sich eben ein menschliches Gigot erstanden hat.

Beigebunden acht Flugschriften, davon zwei Türkenschriften und zwei bibliographisch nicht nachgewiesene Drucke bzw. Varianten. I: Osiander, Andreas. Unterricht, und vermanung, wie man wider den Türcken peten und streyten soll. [Nürnberg, J. Petreius], 1542. (24) SS. (d. l. w.). Einzige Ausgabe; "eine der vielen 'Türkenpredigten'" (Göllner). Zeitgenöss. Besitzvermerk und Notiz am Titel.

VD 16, O 1116. Seebaß 31. Hohenemser 3491. Göllner 743.

II: [Knaust, Heinrich]. Von geringem herkommen, schentlichem leben, schmehlichem ende, des Türckischen Abgots Machomets, und seiner verdamlichen und Gotßlesterischen Ler [...]. [Nürnberg, J. Petreius], Mai 1542. (50) SS., l. w. Bl. Einer von 4 Drucken im Jahr der Erstausgabe. "Der Rechtsgelehrte Heinrich Knaust möchte durch seine Abhandlung auch einen Beitrag zum Kampf gegen die Türken leisten, der seiner Meinung nach noch große Opfer fordere, denn die Türken seien leider nicht, wie ungebildete Prediger lehren, schlechte Kriegsleute. Der Verfasser spottet über diejenigen, die glauben, man könne die Macht der Türken durch ‘Gebet und Glockenleuten’ brechen" (Göllner, S. 344).

BM-STC German 473. VD 16, K 1433. Pegg 1605. Göllner 734.

III: Bundtnus, wider den Schmalkallischen Bundt [...]. O. O. u. Dr., (1546). (6) SS., 1 w. Bl. Bibliographisch nicht nachweisbare Flugschrift. Hs. Marginalien der Zeit, das letzte w. Bl. mit Eckausriß. Oben knapp beschnitten, die erste Zeile teils angeschnitten.

IV: (Baumann, Hans). Newe zeyttung. Von Römischer Keiserlicher Maiestat, unnd Hertzog Moritzen zu Sachssenn &c. Victori und überwindung [...]. O. O. u. Dr., 1547. (12) SS. (d. l. w.).

VD 16, N 952. Vgl. Weller, Erste deutsche Zeitungen, 185 (Druckvariante mit 8 Bll.).

V: (Baumann, H.). Warhafftige Beschreibung, Welcher gestalt vor der Römischen Kayserlicher May. zu Hall an der Sal, Landtgraff Philips zu Hessen seinen Füßfal [...] gethan [...]. O. O. u. Dr.. (1547). (14) SS., l. w. Bl. Bisher unbeschriebene Variante, unter anderem durch das Wort “Kayserlicher” in der dritten Zeile unterschieden von den bekannten Drucken (VD 16, B 872 [“Keiserlichen”]; VD 16, B 874 [“Kayserliche”], VD 16, B 876 [“Kayserlichen”]; VD 16, ZV 1133 ["Keiserliche”]).

VI: [Karl V.] Römischer Keyserlicher Maiestat aufforderungs brieffe [...]. O. O. u. Dr., (1547). (14) SS., l. w. Bl. Einer von drei Drucken im Jahr der Erstausgabe. Letztes Textbl. mit kl. Randeinriß.

VD 16, D 861 (s. v. Deutschland - Karl V.; kennt nur 1 Ex. in Würzburg). Hohenemser 2054.

VII: Beschreybung, wie der [...] Herr Frantziscus von Valloys, der erst diß Namens, weyland König zu Franckreych, nach seiner Mayestat tod, zu Pariß eingeführt, und nachmals zu Sant Dionis zur erden bestettigt worden ist. O. O. u. Dr., [1547]. (8) SS. Wohl einzige Ausgabe dieses Berichts über die Begräbnisfeierlichkeiten und den Trauerzug zu Ehren von Franz I. von Frankreich am 21. Mai 1547 in Paris mit den Namen vieler Würdenträger, die daran teilnahmen.

VD 16, B 2229.

VIII: (Paul III.). Warhafftiger Abdruck un[d] Copey, einer Abschrifft, So unlang der Antichrist der Bapst zu Rom, an die dreizehen Ort in Schweitz gethan. O. O. u. Dr., 1546. (32) SS., d. l. w.

Übersetzung der "Epistola ad tredecim civitates Helvetiorum", in der Papst Paul III. die Eidgenossenschaft auffordert, sich auf die Seite des Kaisers zu stellen. In Einleitung und Schlußwort verteidigen der Kurfürst von Sachsen und der Landgraf von Hessen ihre Haltung und warnen vor Papst und Kaiser.

VD 16, K 438 u. S 1058. Hohenemser 3515. Kuczynski 16. Edmond 1297 (vermutet als Druckort Augsburg). Pegg, Bibl. Lindesiana, 1803 (nennt als Drucker J. vom Berg & U. Neuber? in Nürnberg). Vgl. Knaake III, 828 (Druckvariante aus demselben Jahr).

Der Einband etwas berieben und bestoßen. Durchgehend schwach gebräunt bzw. braun- und fingerfleckig, stellenweise unbedeutende Wasserränder und Randläsuren. Am vorderen Innendeckel Exlibris der 1803 säkularisierten Zisterzienser Bildhausen; deren hs. Besitzvermerk am Titel des Reiseberichts.

VD 16, ZV 15159 (Ex. der BSB Verlust). IA 113.553 (s. v. Barthema, nur 212 SS.: kennt nur 6 Ex., alle in Deutschland). Goedeke I, 379, 17, 7. Vgl. Röhricht Nr. 574, S. 164; Cordier Indosinica I, 103; Röttinger 115 (alle die Ausgabe 1549). Vgl. Ausstellungskatalog "Hajj - The Journey Through Art" (Doha 2013), S. 90 (nur die niederländ. Ausg. 1655). Blackmer 1719. Gay 140 (eine Frankfurter Ausg. v. 1556). Cox I, 260. Vgl. Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 2239 (andere Ausgaben). Carter, Sea of Pearls, S. 68 (Ausg. 1520). Boies Penrose, S. 28-32. Nicht in der Slg. Atabey, diese Ausgabe nicht im BM, bei Adams, etc.