Das erste mit arabischen Drucktypen gedruckte Buch in Zürich

Hottinger, Johann Heinrich. Historia orientalis quae ex variis orientalium monumentis collecta, agit de Muhammedismo, de Saracenismo, de Chaldaismo, de statu Christianorum & Judaeorum tempore orti & nati Muhammedismi. Editio posterior.

Zürich, Johann Jakob Bodmer, 1660.

(20), 600, (24) SS. Zeitgenöss. Pergamentband auf 4 durchzogenen Bünden mit übergreifenden Deckelkanten. 4to.

 5.000,00

Zweite, um längere Passagen in den Originalsprachen erweiterte Ausgabe eines der wichtigsten Werke des Theologen Hottinger (1620-67), Mitbegründer der orientalischen Sprachwissenschaft. Hottinger präsentiert in seiner Darstellung das gesamte Wissen, das zu dieser Zeit über islamische Geschichte und Religion bekannt war. Die 1651 erschienene erste Ausgabe überarbeitete er während seines Aufenthaltes in Heidelberg 1655, wohin er durch den Kurfürsten von der Pfalz berufen worden war.

Wie stets etwas gebräunt, sonst ein hervorragendes Exemplar.

VD 17, 23:000384N. Chauvin XI, 577. Fück 91f. Ibrahim-Hilmy I, 311. Fürst I, 414. Brunet III, 347. Durstmüller 147. Paisey H-1725. Graesse III, 378. BL-STC German 17th c. I, H-1725. Nicht bei Smitskamp.