Abulcasis (Albucasis, Abu al-Qasim al-Zahrawi) / [Priscianus, Theodorus; Pseud.:] Octavius Horatianus. Rerum medicarum lib. quatuor. Per Herma[n]num Comitem a Neüenar, nuper restitutus autor. Albucasis chirurgicorum omniu[m] primarii, lib. tres. I. De cauterio cum igne & medicinis acutis per singula corporis humani membra. II. De sectione & perforatione, phlebotomia, & ventosis. III. De restauratione & curatione dislocationis me[m]brorum.

Straßburg, J. Schott, 26. II. 1532.

(8), 319, (1) SS. Mit Holzschnitt-Titelbordüre, 8 ganzs. Holzschnitten von H. Wechtlin und zahlr. Textholzschnitten. Neuerer Halblederband unter Verwendung alter Deckel. Kl.-Folio (210 x 325 mm).

 65.000,00

Zwei bedeutende medizinische Werke in 1 Band.

I: Erste Ausgabe. Priscianus' Werk ist hier vollständiger als die (Ostern) 1532 in Basel gedruckte und von S. Gelenius besorgte Ausgabe, der mehrere Kapitel der ersten drei Bücher und das ganze 4. Buch fehlen. Der dem 4. Jh. angehörende Empiriker Priscianus übersetzte seine griechisch verfasste "Euporista" selbst ins Lateinische. Die vier erhaltenen Bücher umfassen Mittel gegen äußere, innere und Frauenkrankheiten sowie allgemeine Physiologie.

II: Beigedruckt ist die dreiteilige Chirurgie "Kitab al-Tasrif" des großen mittelalterlichen Chirurgen Albucasis (eigentl. Abu al-Quasim Khalaf Ibn Al-Abbas, ca. 936-1013) in der lateinischen Übersetzung, die Gerard von Cremona im 13. Jh. anfertigte. Es gilt als "das einzige ausschließlich chirurgische Werk, das uns von den Arabern übrig ist" (Choulant, S. 373). Die schönen ganzseitigen Holzschnitte Wechtlins entstammen Gersdorffs "Feldbuch der Wundarznei" von 1517 und zeigen die verschiedenen Kriegsverletzungen an einem Wundenmann, diverse Operationen, darunter Amputation eines Beines und Trepanation (2), ferner einen Aderlassmann und ein menschliches Skelett. Die vielen kleineren Holzschnitte fast ausschließlich mit chirurgischen Instrumenten.

Die alten Deckel des Einbands stärker beschabt und mit kl. Wurmlöchern, Vorsätze erneuert, Schließbänder fehlen. Innen gebräunt und im Außenrand teils wasserrandig, stellenweise auch etwas stockfleckig. Breitrandiges Exemplar.

VD 16, T 840. Adams P 2119. Durling 3764. Wellcome I, 5256. Hirsch/Hübotter IV, 677. Choulant, Handb. 217. Waller 7646. Stillwell, Awakening III, 532. Parkinson 1965. Benzing, Straßburg I, 1514. Schmidt, Schott 123.

Art.-Nr.: BN#53589 Schlagwörter: , ,