Noel, Fritz von, Amtsgerichtsrat (fl. 1920). Eigenhändige Sentenz mit U.

O. O. u. D.

1½ SS. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit aufgezogenem Schildchen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", montiert auf einem Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm). Mit Beilage (s. u.).

 350,00

"'Staaten zu bilden' ist Auswirkung des Trieblebens des Menschen. Der Staat, eine natürliche Zwangsorganisation, gegründet auf den absoluten Gehorsam seiner Angehörigen, der Untertanen, mit der Aufgabe, auf einem gegebenen Ausschnitte der Erdoberfläche das möglichst reibungslose Nebeneinander einer gegebenen Anzahl Menschen zu ermöglichen und zu sichern, besteht nur in den zwei Formen der Monarchie oder der Republik. Die Tatsache der Spaltung der Menschheit nach Einzelwesen, Stämmen, Völkern, Völkergruppen, Rassen - die sein soll, - führt zu vielen Staaten nebeneinander [...]".

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Beiliegend eine ms. Abschrift der Sentenz mit hs. Korrekturen, eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug, ebenfalls montiert auf einem Albumblatt, dieses mit gedruckter Umrahmung, gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

Koslowsky 218.

Art.-Nr.: BN#55487 Schlagwort: