Wilbrandt, Adolf, Schriftsteller (1837-1911) und Direktor des Wr. Burgtheaters (1881-1887). Eigenh. Brief mit U. ("AWilbrandt").

Wien, 25. I. 1882.

1 S. Gr.-8vo.

 70.00

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Das durch Herrn A. Entsch in Berlin eingereichte Lustspiel 'Der arme Hugo' von G. Friedrich habe ich zur Aufführung auf dem k. k. Hofburgtheater angenommen. Ihnen, als dem Vertreter des Herrn Entsch für Oesterreich-Ungarn, mache ich diese ergebenste Mittheilung [...]".

Geboren in Rostock, lebte Wilbrandt als freier Schriftsteller in Berlin, Frankfurt a. M., Rom und München, ehe er 1871 nach Wien kam. Von 1881-87 war Wilbrandt, der zu den "meistgespielten Autoren der Zeit" (DBE) gehörte, als Direktor des Wiener Hofburgtheaters maßgeblich an der Wiederentdeckung griechischer Dramen für das deutschsprachige Theater beteiligt.

Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf der "K. K. Hofburgtheater Direction" und kl. zeitgen. Registraturvermerk.

Stock Code: BN#24040 Tag: