Sitte, Franz, Architekt (1818-1879). Eigenh. Brief mit U. ("Fr. Sitte").

Wien, 13. XI. 1856.

2½ SS. auf Doppelblatt. Gr.-4to.

 120.00

An einen namentlich nicht genannten Adressaten betr. seines Austrittes aus einer Künstlergesellschaft wegen der Verletzung seiner religiösen Gefühle: "[...] Nun aber bin ich nicht bloß Künstler, sondern auch Christ, und zwar katholischer Christ, und dies zuerst und zu Oberst [!] [...] Und nun ist der katholische Christ in mir, in seinem innern und tiefsten Gefühle, im gestrigen Kränzchen in brutaler Weise so angegriffen, und aufs Empfindlichste verwundet worden: darum muß der Künstler weichen [...]".

Der Vater des Architekten und Stadtplaners Camillo Sitte war u. a. am Bau der Altlerchenfelderkirche, der Priesterhauskapelle, der Katharinenkapelle des Wiener Stephansdoms und an der Pfarrkirche in Bad Vöslau beteiligt gewesen.

Etwas angestaubt und gebräunt und mit kleinen (Bl. 2 stärkeren) Randläsuren.

Stock Code: BN#24062 Tag: